facebook
Neuigkeiten
Startseite » Brot und Brötchen » Mini-Käsefladenbrot
Mix Mit! Daniela Behr
Minifladenbrot
Minifladenbrot

Mini-Käsefladenbrot

Minifladenbrote passen perfekt auf ein Partybuffet, als Beilage zu einer leckeren Vorspeise oder als Überraschung nett belegt in die Brotbox.

  • Zutaten
  • Zubereitung
Für 12 Minifladenbrote benötigst du:

  • 150 Gramm Gouda jung oder mittelalt
  • 2 Zweige frischen Rosmarin
  • 310 Gramm Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL  Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 150 Gramm Naturjoghurt
  • 50 Gramm Milch

 

  • Gouda in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern und umfüllen,
  • Rosmarinnadeln von den Zweigen entfernen, in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern,
  • 100 Gramm zerkleinerten Gouda in den Mixtopf einwiegen,
  • Mehl, Hefe, Zucker, Salz, Joghurt und Milch hinzugeben und 3 Minuten Knetstufe zu einem Teig verarbeiten,
  • Teig in eine Schüssel umfüllen und 1,5 Stunden ruhen lassen,
  • Hefeteig in 12 Stücke teilen, aus jedem Stück eine Kugel formen und dann zu einem Kreis von ca. 9 cm ausrollen,
  • Teiglinge auf ein Backblech legen, mit einem sauberen Handtuch abdecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen,
  • nach der Gehzeit mit der Spitze eines Kaffeelöffels Kerben in den Teig drücken, und zwar so, dass die Kerben nebeneinander eine gerade Linie geben, es passen ungefähr zwei Reihen auf einen Fladen längs und zwei Reihen quer, ich bekomme somit das Muster eines Quadrats,
  • übrigen Gouda auf den Fladen verteilen,
  • Minifladen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft 15 Minuten auf der 2 . Stufe von unten abbacken,
  • die fertigen Fladen sofort mit Wasser besprühen und 10 Minuten mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und darunter leicht abkühlen lassen.

 

Print Friendly, PDF & Email
Mix Mit! Daniela Behr

Auch interessant

Pfannkuchensalat aus meinem Thermomix

Pfannkuchensalat

D Diesen Salat kann man wunderbar vorbereiten. Am Tag vor der Einladung brate ich die …

Bohnensalat aus meinem Thermomix

Bohnen-Cabanossi-Salat

D Rauchige Barbecuesoße stelle ich immer selber her. Hier findet ihr das Rezept: http://danis-treue-kuechenfee.de/2017/08/danis-rauchige-barbecuesosse/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.