facebook
Neuigkeiten
Startseite » Deftiges Gebäck » Gyrostörtchen
Mix Mit! Daniela Behr
Gyrostoertchen

Gyrostörtchen

Gyrosgeschnetzeltes ist vielseitig verwendbar. Hier habe ich diese griechische Spezialität als Belag für deftige Törtchen verwendet.
  • Zutaten
  • Zubereitung

Teig

  • 200 Gramm Mehl
  • 100 Gramm kalte Butter
  • 50 Gramm Parmesan gerieben aus dem Kühlregal
  • 50 Gramm Wasser
  • ½ TL Salz

Füllung

  • 500 Gramm frischer Blattspinat
  • 500 Gramm Wasser
  • 1 EL Öl
  • 500 Gramm Gyrosgeschnetzeltes
  • 200 Gramm Schmand
  • 1 TL Salz
  • 30 Gramm Tomatenmark
  • 200 Gramm Gouda jung
  • Für den Teig alle Zutaten in den Mixtopf einwiegen und 2:30 /Teigstufe zu einem Teig verkneten,
  • Teig aus dem Mixtopf nehmen und mit der Hand nochmal zu einer Kugel formen,
    in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben,
  • Gouda in Stücken in den Mixtopf einwiegen und 5 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern und umfüllen,
  • Mixtopf spülen,
  • Wasser in den Topf einwiegen, Spinat waschen, in den Varoma legen und 12 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen,
  • in der Zwischenzeit das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gyrosgeschnetzelte durchbraten,
  • in die heiße Pfanne zu dem Gyros Schmand und Tomatenmark geben und alles miteinander verrühren,
  • gegarten Blattspinat sehr gut ausdrücken und mit dem Salz unter die Gyrosmasse in der Pfanne heben,
  • den Teig auf 12 Tarteförmchen verteilen, einen Rand hochziehen und andrücken,
  • Gyrosmasse gleichmäßig in den Förmchen verteilen,
  • geriebenen Käse drüberstreuen,
  • Törtchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad/Umluft/2. Schiene von unten ca. 18 – 20 Minuten abbacken.
Print Friendly, PDF & Email
Mix Mit! Daniela Behr

Auch interessant

Monsterburger aus meinem Thermomix

Monsterburger

Selbst gemachte Burger schmecken immer noch am Besten, zu Halloween könnt ihr eure Liebsten mal …

Pfannkuchensalat aus meinem Thermomix

Pfannkuchensalat

D Diesen Salat kann man wunderbar vorbereiten. Am Tag vor der Einladung brate ich die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.