facebook
Neuigkeiten
Startseite » Suppen » Kürbishacktopf
Mix Mit! Daniela Behr
Kürbishacktopf aus meinem Thermomix
Kürbishacktopf aus meinem Thermomix

Kürbishacktopf

E
ine köstliche Suppe, die den Geschmack des Herbstes in sich vereint. Schmackhafter Kürbis ist hier der Hauptdarsteller und trifft auf Gehacktes und würzigen Raclettekäse. Ein schnell gezaubertes Gericht aus meinem Thermomix® .

  • Zutaten
  • Zubereitung
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel, halbiert
  • 20 g Speiseöl
  • 200 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 500 g Hokkaidokürbis
  • 500 g Wasser
  • 1,5 TL Salz
  • 1 EL Speiseöl
  • 500 g Gehacktes halb und halb
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Salz
  • 50 g Sahneschmelzkäse
  • 80 g Raclettekäse in Scheiben
  • 20 g Senf

  • Knoblauchzehen in den Mixtopf geben und 3 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern.
  • Zwiebel in den Mixtopf geben und 4 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.
  • Öl in den Mixtopf geben und 2 Minuten/Varoma/Stufe 1 andünsten.
  • Kartoffeln schälen, halbieren und in den Mixtopf geben.
  • Hokkaido in grobe Stücke schneiden und dazu geben, alles 5 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern.
  • 500 g Wasser und 1,5 TL Salz hinzufügen und 20 Minuten/100 Grad/Stufe 1 köcheln.
  • In der Zwischenzeit Speiseöl in einer Pfanne erhitzen und Gehacktes krümelig braun braten unter Zugabe von Kreuzkümmelpulver, Currypulver, Paprikapulver und Salz.
  • Sahneschmelzkäse, Raclettekäse und Senf in den Mixtopf geben und 2 Minuten/90 Grad/Stufe 2 köcheln.
  • Gehacktes hinzufügen und 20 Sekunden/Rückswärtslauf/Stufe 1 untermengen.

Ein weitere herbstliche Suppe findet ihr hier: Spanische Kartoffelsuppe

 

Print Friendly, PDF & Email
Mix Mit! Daniela Behr

Auch interessant

Kartoffelsuppe aus meinem Thermomix

Kartoffelsuppe mit Hackbällchen

Gerade in der ungemütlichen Jahreszeit wärmt ein leckeres Süppchen von innen. Kartoffeln bieten immer eine …

Zwiebelsuppe aus meinem Thermomix

sahnige Zwiebelsuppe

Diese leckere Zwiebelsuppe präsentiere ich gerne meinen Gästen als Vorspeise. Sie Sahne peppt sie noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.