• 16. Oktober 2021 19:58

Aioli

Aioli aus meinem Thermomix
FavoriteLoadingAdd to favorites

Ein klassisches Aioli darf in keiner Rezeptesammlung fehlen. Auch ich serviere es gerne zum Tapasabend oder aber auch zum Grillen. Aioli ist eines der Rezepte, wofür ich meinen Thermomix besonders liebe, denn es ist schnell und komfortabel hergestellt.

Mein Aioli besteht aus einem neutralen Speiseöl und einem Anteil Olivenöl. Die Qualität des Olivenöls spielt für den Geschmack eine übergeordnete Rolle. Bitte verwende ein gutes Olivenöl. Ich schaue bei der Auswahl nicht zuerst auf den Preis. Da man ja nicht jeden Tag unglaublich viel davon verbraucht, ist es dadurch am Ende doch nicht so teuer. Deine Gäste und deine Lieben werden es dir danken, denn der Geschmack einer Speise hängt wirklich sehr von der Qualität des Öls.

Zutaten:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Basilikumblättchen
  • 1 sehr frisches Ei
  • 1/2 TL Dijonsenf
  • Saft einer halben Limette
  • 1/2 TL Kräutersalz
  • 200 g Rapsöl
  • 50 g Olivenöl

Zubereitung:

  • 2 Knoblauchzehen in den Mixtopf geben und 3 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern.
  • 1 Handvoll Basilikumblätter hinzugeben und 3 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern, mit dem Spatel nach unten schieben.
  • 1 Ei, 1/2 TL Dijonsenf, Saft einer halben Limette, 1/2 TL Kräutersalz in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Stufe 5 vermengen.
  • 200 g Rapsöl und 50 g Olivenöl abwiegen.
  • Thermomix auf Stufe 3,5 stellen, Messbecher in den Deckel einsetzen, Öl langsam auf den Deckel gießen, so dass das Öl langsam in den Mixtopf läuft.
  • Thermomix erst herunterfahren, wenn das ganze Öl verbraucht ist.
  • Aioli direkt umfüllen und bis zum Servieren kühl stellen.

Dips sind das A und O eines gelungenen Abends. Dieser Kräuterkäsedip gehört absolut zu meinen Favoriten, er ist megaschnell gemacht und hat absolutes Suchtpotential.

Print Friendly, PDF & Email