• 19. Mai 2024 10:53

Bärlauchpaste

Bärlauchpaste aus dem Thermomix

 

  • Du weißt nicht, was du diese Woche kochen sollst?
  • Du hättest gerne mal ein paar tolle Tipps und Tricks?
Dann folge mir einfach über meinen Whatsapp-Kanal und halte dich informiert über leckere Rezepte, Tricks, Tipps und Trends

https://whatsapp.com/channel/0029VaOYctvIN9iuAwkB042M

 

Jetzt aber weiter zu meinem Rezept:

FavoriteLoadingAdd to favorites

Bärlauch lässt sich wunderbar konservieren, hier in Form einer Bärlauchpaste. So habe ich ganz viele Monate etwas von diesem köstlichen Wildgemüse. Diese Paste kann Grundlage für einen Brotaufstrich oder auch ein Pesto sein und eignet sich auch wunderbar zum Verschenken.

Die Bärlauchpaste hält sich mindestens 6 Monate. Wenn du etwas aus dem Glas mit einem sauberen Löffel entnommen hast, bitte darauf achten, dass der Rest mit Öl bedeckt ist. Das ist für die Haltbarkeit von großer Bedeutung.

Für zwei Gläser benötigst du:

  • 180 g Bärlauchblätter
  • 15 g geräuchertes Salz oder wenn nicht vorhanden Kräutersalz
  • 70 g Rapsöl
  • etwas Öl zum Bedecken

Zubereitung:

  • 180 g Bärlauch und 15 geräuchertes Salz in den Mixtopf geben und 12 Sekunden/Stufe 6 mithilfe des Spaltes zerkleinern und nach unten schieben.
  • 70 g Rapsöl hinzugeben und 6 Sekunden/Stufe 6 vermengen. Mit dem Spatel nach unten schieben und nochmals 6 Sekunden/Stufe 6 vermengen.
  • Bärlauchpaste aus dem Mixtopf in zwei Gläschen umfüllen und mit etwas Öl bedecken.

Tipp:

Den Mixtopf nach dem Vermengen der Bärlauchpaste nicht spülen, sondern erst etwas Frischkäse einfüllen und mit dem Rest vermischen, so habt ihr gleich einen leckeren Dip oder Brotaufstrich.

Diese Paste eignet sich hervorragend als Mitbringsel. Eine weitere Geschenkidee findest du  hier

Print Friendly, PDF & Email