• 29. November 2021 6:18

Rotkohl-Tarte

Rotkohltarte aus meinem Thermomix
FavoriteLoadingAdd to favorites
Rotkohl-Tarte aus meinem Thermomix
Rotkohl-Tarte aus meinem Thermomix

Es muss nicht immer Apfel-Rotkohl als Beilage sein, denn diese Rotkohl-Tarte ist mal was ganz Besonderes. Du kannst sie als Beilage anbieten oder aber auch für 4 Personen als vegetarisches Mittagessen.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 210 g Mehl
  • 90 g Butter (weich)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei Größe L

Für den Belag:

  • 30 g Walnusskerne
  • 500 g zubereiteten Rotkohl
  • 150 g Sahne
  • 2 Eier Größe M
  • 1/2 TL Kräutersalz

Zubereitung:

Für den Teig

  • 210 g Mehl, 90 g Butter in Stückchen, 1/2 TL Salz und 1 Ei in den Mixtopf geben 20 Sekunden/Stufe 4 vermengen, danach 30 Sekunden/Teigstufe zu einem Teig verarbeiten und aus dem Mixtopf nehmen, mit den Händen noch etwas kneten und in Frischhaltefolie wickeln.
  • Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Mixtopf spülen.
  • Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Ein Stückchen von dem Teig nehmen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Motive ausstechen (optional, nur wenn du es möchtest).
  • Den restlichen Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie so ausrollen,  dass er in eine Tarteform mit Durchmesser 24 cm passt und die Ränder hochgezogen werden können.
  • Tarteform leicht einölen.
  • Teig in die  Tarteform geben und an den Rändern hochziehen.
  • Tarteform für 10 Minuten auf die mittlere Schiene im Backofen geben und den Boden vorbacken.

In der Zwischenzeit

  • 30 g Walnusskerne in den Mixtopf geben und 3 Sekunden Stufe 4 zerkleinern und umfüllen.
  • 100 g Sahne, 2 Eier und 1/2 TL Salz in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Stufe 3 vermengen.
  • Die Tarteform nach 10 Minuten aus dem Backofen nehmen (Vorsichtig, sie ist heiß), mit dem Rotkohl belegen, mit Walnusskernen bestreuen. Den Sahneguss darüber geben und mit den ausgestochenen Motiven belegen.
  • Rotkohl-Tarte in den Backofen schieben und 30 Minuten backen.
  • Die gebackene Rotkohl-Tarte 5 Minuten in der Form stehen lassen und dann aus der Form heben.
  • Die besten Ergebnisse erzielst du mit einer Tarteform mit herausnehmbaren Boden.

 

 

Print Friendly, PDF & Email